Die 5 besten Plätze in Niedersachsen

Niedersachsen gehört in Deutschland mit zu den schönsten Bundesländern. Wer gerne im Grünen ist oder nichts gegen ein paar historische Stunden einzuwenden hat, der ist hier genau richtig. Wir haben für euch ein paar der interessantesten Plätze in Niedersachsen zusammengestellt.

Hannover:

Herrenhäuser Gärten Die Herrenhäuser Gärten in Hannover sind in Europa eins der besten Beispiele für bedeutsame Gartenkunst. Sie befinden sich in der Landeshauptstadt Hannover und sind im Jahr 2015 sogar mit dem Europäischen Gartenpreis ausgezeichnet worden. Der Garten besteht aus dem Großen Garten, welcher das Herzstück des Garten ist und dem Berggarten, in dem sich seit 2006 ein Aquarium befindet. Außerdem gibt es den Georgengarten und den Welfengarten, welche eher einem englischen Landschaftsgarten ähneln.

Maschsee Der Maschsee ist ein Naturerholungsgebiet und ist Hannovers größter See, der sich unmittelbar in der Mitte der Stadt befindet. Nicht nur Menschen, die Gefallen an Wassersport gefunden haben fühlen sich zum See hingezogen. Die Umgebung wird auch gerne von Joggern und Leuten die gerne Inline-Skating betreiben genutzt. Der See ist ca. 2,5 km lang und hat eine Größe von 78 Hektar. Jeden Sommer findet hier das beliebte Maschseefest mit einem großen Feuerwerk statt, das immer wieder aufs Neue eine Vielzahl an Menschen begeistert und in die Innenstadt von Hannover zieht. Es gibt außerdem einen nahegelegenen Bootsverleih, einige kleine Cafes und das Maschseestrandbad.

Rathaus Das neue Rathaus der Stadt Hannover befindet sich in der Mitte des Maschparks, welcher sich im Süden der Innenstadt befindet. Das Rathaus, indem sich auch die Stadtverwaltung befindet, wurde in der Zeit von 1901-1913 errichtet.

Erlebnis Zoo Der am 4.Mai 1865 gegründete zoologische Garten hat seinen Standort im Stadtteil Zoo in Hannover und begeistert mit seinen etwa 2000 Tieren aus ca. 198 verschiedenen Arten und einer Flache von 22 Hektar jeden seiner Besucher.

Auto Museum Autoliebhaber sollten auf jeden Fall mal einen Ausflug nach Wolfsburg in das größte Auto Museum der Welt machen. Auf einer Fläche von ca. 5.000 Quadratmetern werden insgesamt knapp 130 Autos für Besucher bereitgestellt. Unter anderem findet man hier einige der sehr beliebten VW Busse T1. Gruppenführungen werden schon ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen angeboten und so findet man immer den Anschluss an eine Gruppe, die gerade im Begriff ist auf eine Erkundungstour aufzubrechen.

Lüneburg

Wasserturm Der Wasserturm der Stadt Lauenburg wurde 1907 im Südosten der Altstadt erbaut und wird heute nur noch als Aussichtsturm oder für Veranstaltungen genutzt. Die Veranstaltungsräume befinden sich im unteren Teil des Turms, in denen gelegentlich kleinere Konzerte oder Ausstellungen stattfinden. Durch einen Fahrstuhl gelangen die Gäste zu den oberen Stockwerken, welche teilweise als Museum genutzt werden. Das Standesamt der Stadt Lüneburg hat im Wasserturm eine Nebenstelle, sodass dort auch ohne Problem Hochzeiten abgehalten werden können.

Braunschweig

Residenzschloss Das im 2. Weltkriege stark beeinträchtigte Gebäude des Residenzschlosses wurde erstmals in der Zeit von 1831-1841 erbaut. Nach dem Krieg konnte man es leider nicht mehr retten und es musste komplett abgerissen werden. Im Jahr 2006 wurde entschieden, dass das Schloss mit mehr als 600 seiner Originalteile, Fotos und anhand alter Baupläne am gleichen Ort erneut errichtet werden soll. Das Ergebnis ist überwältigend und sollte auf alle Fälle angesehen werden.